Neuestes Video

Folge 04: “Wir waren auf dem Vormarsch” — 20 Jahre nach den Gipfelprotesten

Vor 20 Jahren erhob sich eine globale Protestbewegung gegen die neoliberale Globalisierung. Nach dem Fall des Realsozialismus feierten neoliberale Ideologen den globalen Sieg. Institutionen wie die G8, EU, Weltbank und IWF sahen sich ermächtigt, eine schonungslose Privatisierungs- und Freihandelspolitik weltweit voranzutreiben. Aber wenn sie dazu Gipfeltreffen abhielten, wurden sie mit massiven Protesten konfrontiert. Mit Inspiration von den Zapatisten und anderen Kämpfen im Globalen Süden stellte sich eine Bewegung mit Forderungen nach einer gerechten Globalisierung den selbsternannten Weltherrschern entgegen. Die Alterglobalisierungsbewegung war vielfältig, aber geeint und setzte auf militante Gewaltlosigkeit. Aber je stärker die Proteste wurden, desto härter wurde die staatliche Reaktion. Dies ist die Geschichte der Alterglobalisierungsbewegung, ihres Aufstiegs und Falls, und davon, wie ihr Erbe heutige radikale Kämpfe prägt.

Folge 03: Die Gewerkschaft der Manteros

In vielen spanischen Städten verkaufen migrantische Strassenhändler*innen imitierte Markenklamotten, die auf Decken am Bürgersteig angeboten werden. Man nennt sie Manteros. Sie werden ständig von der Polizei vertrieben, ihre Arbeit ist prekär. Dies ist die Geschichte der ersten Mantero-Gewerkschaft, ihrem kreativen Kampf gegen Rassismus und von Solidarität in Zeiten der Pandemie.

Folge 02: Väterchen Frost vs. Putin

Während das Putinregime Russland in einen Polizeistaat verwandelt, wird die relative Sicherheit des Auslands für oppositionelle Aktivist*innen immer wichtiger.

Ein Politfestival in Finnland ist zu einem wichtigen Treffpunkt für russische Linke geworden. Jeden Winter treffen sich Aktivist*innen in Helsinki um zu diskutieren und Pläne zu schmieden, und beleben damit aufs Neue die traditionsgemäße Rolle der Stadt, als Freiraum für russische Radikale, und Nährboden russischer revolutionärer Politik.

* Aufgrund der Corona-Pandemie ist die kommende Auflage des Festivals auf Juni 2021 verschoben worden, und wird unter dem Namen “Feast after Plague” stattfinden. Für mehr Infos: https://dedmorozprotiv.com/

Folge 01: Schwedens radikale Comicbewegung

Während der letzten 15 Jahre hat sich in Schweden ein neues Comic-Genre entwickelt. Manche der Arbeiten sind fein gezeichnete Autobiographien, andere sind satirische Collagen. Was das Genre auszeichnet, ist dass es von Frauen, Feminismus und radikaler Politik dominiert wird. Das ist die Geschichte einer Kulturbewegung.

Mit Daria Bogdanska, Sara Hansson und Sara Granér.

Über RAD DOX

RAD DOX ist eure neue Lieblingsquelle für schicke Minidokus. Wir liefern euch kurze Filme zu gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Themen, die andere Medien vernachlässigen oder erst gar nicht auf dem Schirm haben. Manchmal geht es um Dinge, die bei euch um die Ecke passieren, manchmal um globale Fragen. Wir stellen euch schlaue, kreative und engagierte Menschen vor, und lassen die von sich und ihren Projekten erzählen. Ein bisschen wie das, was VICE mal so produziert hat, aber mit weniger Hipster-Gedöns ... und so ziemlich ohne die Kohle! Wir sind ein kleines Kollektiv, das weder auf Profit aus ist, noch von katarischen Scheichs, russischen Oligarchen, George Soros oder den Herstellern hässlicher Yogahosen finanziert wird.

Im deutschsprachigen Raum arbeiten wir bei der Verbreitung unseres Materials mit Supernova zusammen.

Mobirise

Kontakt